25. Februar 2020

32.Techno-Classica 2020 in Essen
die Klassik-Weltausstellung vom 25.* bis 29. März 2020


•   Wichtige Jubiläen der Automobilgeschichte
•   Viele spannende und aktuelle Themen
•   Hunderte von Clubs präsentieren sich
* 25. März 2020: Vorschau, Happy View Day

Die TECHNO-CLASSICA ESSEN gilt als weltweit wichtigste Messe für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport und Motorrader. Sie findet Ende März in ihrer 32. Auflage statt - und verspricht Experten und Liebhabern ein wahres Feuerwerk wichtiger Jubiläen der Automobilgeschichte.

So feiert Alfa Romeo in diesem Jahr sein 110-jahriges Bestehen. Die Italiener zeigen aus diesem Anlass außergewöhnliche Juwelen: Neben einem Exemplar des ab 1913 gebauten 40/60 HP, einem der ersten Rennwagen der Marke, zelebriert das Montreal Expo Concept Car das 50-jährige Jubiläum des späteren Alfa Romeo Montreal.

Einen runden Geburtstag begeht auch Fiat mit dem ersten Panda: Die "tolle Kiste" wird 40! Ebenso alt wird der Audi quattro: Der legendäre Allrad-Sportler mischte ab 1980 nicht nur die Sportwagenszene grundlich auf, sondern sicherte der zuvor eher gemäßigt auftretenden Marke atemberaubende Erfolge im Motorsport. Gleich mehrere rare quattro-Versionen wird Audi mit zur TECHNO-CLASSICA ESSEN bringen.

Runde Jubiläen melden auch Marken, die sich von engagierten Clubs unterstützen lassen. So zelebriert die Amicale Citroen die Erinnerung an das luxuriose Mittelklasse-Erfolgsmodell Citroen GS sowie an den avantgardistischen Citroen SM. Beide liefen 1970 erstmals von den Bändern. Bei Opel begeisterte vor 50 Jahren das Sportcoupe Manta und 1990, vor 30 Jahren also, erstmalig der Opel Calibra. Die stets sehr aktive Alt-Opel IG bereitet die Geburtstage mit befreundeten Clubs vor. Insgesamt präsentieren sich uber 220 Clubs auf der TECHNO-CLASSICA ESSEN.

Sogar eine dreistellige Zahl kann sich die Skoda auf die Fahnen schreiben: Vor 125 Jahren war mit einem Fahrrad das erste Fahrzeug der Unternehmensgeschichte entstanden. 1960, vor 60 Jahren, präsentierten die Tschechen ihren erfolgreichen Octavia Combi. Auch BMW feiert: Die Bayern blicken auf 100 Jahre Boxermotor sowie 90 Jahre Roadster zurück - und bringen zu beiden Themen spannende Exponate mit nach Essen.

Bereits 20 Jahre wird die Autostadt alt. Die beliebte automobile Erlebniswelt in Wolfsburg hat passend zur Feier ein exklusives Paket geschnürt: Es verbindet einen Besuch der vielseitigen Autostadt mit einer Ausfahrt in einem Horch 930 V oder einem Bentley T2 sowie einer Nacht im Luxushotel The Ritz-Carlton.

Porsche kündigt sogar eine Weltpremiere auf der TECHNO-CLASSICA ESSEN an. Zwei clevere, neuartige Navigationssysteme werden die Zuffenhausener zeigen, die sich in Radios mit historischer Optik verbergen. Mercedes-Benz dagegen stellt seinen Auftritt dieses Jahr unter das Motto "Dream Cars": Einige herausragende Traumwagen wird die Marke mit dem Stern nach Essen bringen, unter anderem einen spektakulären Mercedes 70 PS Spider aus dem Jahr 1907. Der Bogen reicht bis zur einflussreichen Studie Vision CLS (2003). Ford setzt bei der TECHNO-CLASSICA ESSEN auf das Motto "Die bunten 1970er". Mit 18 betont farbigen Modellen aus allen Epochen zeigen die Kölner gemeinsam mit vielen Clubs einen spannenden Querschnitt durch das Modellprogramm.

Nicht allein mit einer abwechslungsreichen Sammlung an Bulli-Modellen will Volkswagen Nutzfahrzeuge verführen. Die Bulli-Derivate locken Besucher mit jeder Menge lukullischer Freuden - sei es Kaffee oder Bier, Eis oder Currywurst - oder auch den enorm beliebten Bulli-Waffeln am Stil. Außergewöhnlich ist zudem ein VW-Bus in der raren Samba-Version, der über Jahrzehnte im Besitz einer Familie war und sich nun, nach einer aufwendigen Werksrestaurierung, bei der TECHNO-CLASSICA ESSEN zum ersten Mal fahrbereit den Besuchern zeigen wird.

Weitere Infos: www.siha.de
Pressemitteilung S.I.H.A.